Schäfchen zählen & Co: Hier sind ein paar schnelle Einschlafhilfen

Schnelle-Einschlafhilfen
Hilfsmittel

Wahrscheinlich kennst du das Problem: Du liegst lange Zeit im Bett, drehst dich von einer Seite zur anderen und kannst einfach nicht einschlafen. Dein Tag war stressig und du kommst einfach nicht zur Ruhe?

Oder hast du vielleicht Probleme oder Sorgen, die dich einfach wach halten? Viele Menschen leiden unter sogenannten Einschlafproblemen oder schaffen es am Abend nicht zur Ruhe zu kommen. Mittlerweile gibt es viele Hausmittel und weitere Möglichkeiten, um abends viel leichter in den Schlaf zu kommen.

Hast du schonmal darüber nachgedacht Schäfchen zu zählen? Ein Volksglaube, den du wahrscheinlich schon als Kind gehörst, aber noch nicht ausprobiert hast. Das Schäfchen zählen kann dir jedoch am Abend helfen, in den Schlaf zu kommen und von kreisenden Gedanken abzulenken.

Woher kommt der Volksglaube Schäfchen zählen?

Bis heute ist nicht eindeutig bekannt woher dieses Hilfsmittel kommt. Bereits deine Großeltern haben das Schäfchen zählen bereits gekannt es an deine Eltern weitergegeben, die es wiederum dir mit auf den Weg gegeben haben. Fakt ist, dass Schäfchen zählen dabei helfen soll besser einzuschlafen.

Glaubt man den vielen Theorien geht das Schafe zählen auf die praktischen Arbeiten eines Schäfers zurück. Schäfer zählen ihre Schafe um sicher gehen zu können, dass alle Schafe am Abend ins trockene gebracht werden.

Eine Tätigkeit, die nicht sonderlich spannend, sondern viel mehr ermüdend ist. Daher besagt der Volksglaube, dass Schäfchen zählen beim Einschlafen helfen kann.

Man geht bis heute davon aus, dass man durch das Zählen der Schafe entspannter und müder wird. Stellst du dir die Schafe beim Zählen auch noch vor, hast du ein positives Bild vor Augen. Beides in Kombination soll für einen gesunden und angenehmen Schlaf sorgen.

Was bewirkt das Schäfchen zählen vor dem Schlafen gehen?

Wie schon erwähnt gibt es bis heute noch keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Schäfchen zählen helfen kann. Allerdings zeigt sich in der Praxis bei vielen Menschen, dass es wirklich hilft.

Du kannst es daher selbst einmal testen und schauen, ob die durch das Schafe zählen am Abend deutlich leichter in den Schlaf kommst. Ob es wirklich funktioniert hängt auch mit deinem eigenen Empfinden und deinem persönlichen Zustand ab.

Fakt ist, dass Schäfchen zählen von deinen schlechten Gedanken ablenkt. Meistens sind diese dafür verantwortlich, dass du abends einfach nicht in den Schlaf findest.

Selbst hohe Belastungen am Tage, durch Arbeit oder privatem Stress kann abends schnell dazu führen, schlechter einzuschlafen oder sogar stundenlang wachzubleiben.

Durch das Schäfchen zählen lenkst du schnell von deinen negativen Gedanken ab und sorgst für die Entspannung, die du brauchst, damit du zur Ruhe kommst und einschlafen kannst.

Augen zu & gedanklich bis 100 zählen

Neben dem Schäfchen zählen gibt es noch weitere Methoden, die du anwenden kannst, um Abends zur Ruhe zu kommen und besser einzuschlafen. Du kannst beispielsweise deine Augen schließen und langsam bis 100 zählen.

Dies klingt für dich wahrscheinlich banal. Allerdings wirst du merken, dass du dich voll und ganz auf das Zählen konzentrierst, ohne das du wieder in Richtung deiner negativen Gedanken gehst. Es ist natürlich nicht einfach seine volle Konzentration auf das Zählen zu legen. Dafür wirst du einige Zeit üben müssen. Jedoch wirst du merken, dass dein Körper mit jeder Zahl die du zählst mehr und mehr entspannt und zur Ruhe kommt.

Solche Übungen helfen die übrigens nicht nur vor dem Einschlafen, sondern auch bei Stress oder innerer Unruhe. Du kannst schnell und einfach von der jeweiligen Situation ablenken. Generell ist Ablenkung ein sehr gutes Mittel, um Körper und Geist in Einklang zu bringen und zur Ruhe zu kommen.

Augen schließen & Tagträumen

Eine weitere sehr gute Möglichkeit ist das sogenannte Tag träumen. Du kennst es wahrscheinlich aus deinem Alltag wenn du müde bist und anfängst zu träumen. Am Tage machst du das meistens mit offenen Augen. Solltest du abends nicht nur Ruhe kommen und nicht einschlafen können kann es hilfreich sein, die Augen zu schließen und Tag zu träumen. Stelle dir einfach vor, wie du beispielsweise eine Reise in dein Wunschland machst.

Oder stell dir mit geschlossenen Augen vor, wie du am Strand spazieren gehst und die Zeit mit Hund und Familie genießt. Wichtig dabei ist es, dass du dir einen Ort und eine Situation aussuchst, bei der du abschalten kannst.

Du findest bestimmt einen Moment, an dem du dich rundum wohlgefühlt hast. Nimm diesen und fange an mit geschlossenen Augen Tag zu träumen. Auch das kann dir sehr gut helfen, um Abends zur Ruhe zu kommen und besser einzuschlafen.